Herzlich willkommen auf der Seite des Seniorenservicebüros Wolfenbüttel

Außenansicht des Seniorenservicebüro Wolfenbüttel

Die Stadt Wolfenbüttel strebt eine lokale Seniorenpolitik als helfende, verbindende und gemeinsame Aufgabe der Daseinsvorsorge an.

Daher wurde bereits im Jahr 2008 das Seniorenservicebüro als eines der ersten in Niedersachsen gemeinsam mit den Wohlfahrtsverbänden und dem Landkreis Wolfenbüttel eingerichtet.

Das Seniorenservicebüro setzt sich für ein gutes Altern und die Teilhabe aller älteren Menschen am Leben in der Gemeinschaft ein. Es fördert das selbstbestimmte Wohnen und Leben im Alter, vermittelt Hilfen und fördert das bürgerschaftliche Engagement älterer Menschen.

Zusätzlich finden Sie unter "Gesundheit" und "Freizeit" auch einige Angebote der Partner.
Für diese Angaben wird von uns keine Gewähr übernommen.

Die Verlinkungen mit den Internetseiten der Kooperationspartner und Gemeinden im Landkreis Wolfenbüttel sind am unteren Ende dieser Seite zu finden.

Darüber hinaus erhalten Besucher/innen die Möglichkeit, eigene Gesuche und Angebote, z.B. zur Freizeitgestaltung, Alltagsbegleitung, auf der Pinnwand (siehe oben) zu veröffentlichen.

Aktuelles
Neue Leistungen für vollstationäre Pflege ab 01.01.2022
Die Pflegeversicherung zahlt allen Heimbewohnern vom 01.01.2022 an neben dem nach Pflegegrad differenzierten Leistungsbetrag einen Leistungszuschlag. Die Pflegekasse zahlt den Leistungszuschlag fristgerecht an vollstätionäre Pflegeeinrichtungen.
Die Höhe dieses Zuschlags ...
Fachvorträge
Die EUTB Wolfenbüttel und Helmstedt des DRK (Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung) bietet folgende Fachvorträge an:

Rechtliche Betreuung am Mittwoch, den 23.02.22 um 18.00 Uhr im Solferino und via Zoom
Referentinnen sind Annette Gittermann und Sabine ...
Kurzzeitpflegebetrag und Pflegesachleistungen werden angehoben
Die neue Pflegereform sieht finanzielle Entlastungen für Pflegebedürftige ab Pflegegrad 2 vor, die in den eigenen vier Wänden durch einen Pflegedienst versorgt werden. Ab dem 01.01.2022 werden Beträge für Pflegesachleistungen und Kurzzeitpflege erhöht.